• Tag der offenen Tür 2017

    Tag der offenen Tür
    Samstag, 18.11.2017
    11-14 Uhr

>>> Bitte beachten! >>>

  • Schulsozialarbeit
  • Die Räume

Die Räume der Schulsozialarbeit

Das Time-Out

Der Time-Out ist ein Auffangraum für Schüler_innen, die sich schwer im Unterricht konzentrieren können oder welche ihre Aufgaben für eine kurze Zeit außerhalb des Unterrichts erledigen wollen.

Ziele

Der Time-Out stellt einen Raum für Begegnung dar. Eine Voraussetzung dafür ist die Kommunikationsoffenheit aller nutzenden Personen, das heißt der_die Schüler_innen, Lehrer_innen, Schulleitung, Sozialarbeiter_innen, Eltern und sonstigen beteiligten Personen im gesamten Schulbetrieb. Zentrale Ziele sind die Förderung des sozialen Miteinanders und die Gewaltminderung. Der Time-Out bietet eine Chance für eine Auszeit in Konflikt- oder Krisensituationen und ist ein Ruheort der mitten in der Schule liegt, aber von der Ausstattung her schulfremd und jugendgerecht gestaltet ist. Die Auszeit im Time-Out stellt weder Belohnung noch Bestrafung dar.

Schulsozialarbeit an der Schule am Schloss

Der Gruppenraum

Der Gruppenraum dient hauptsächlich als Anlaufstelle für Schüler_innen während der Schulzeit, die entweder einen Arbeitsauftrag haben, dort arbeiten wollen oder aus dem Time-Out Bereich kommen. Ferner werden dort Gruppen oder auch ganze Klassen aus der Schule betreut, die an verschiedensten Themen in der Gruppe/Klasse arbeiten.

Ziele

Der Gruppenraum soll der Betreuung und Förderung einzelner Schüler_innen dienen, ihnen Hilfestellung in allen Bereichen bieten (schulisch oder auch privat, familiär), um gemeinsam mit den Schulsozialarbeiter_innen Lösungsansätze oder neue Handlungsalternativen zu finden und zu erarbeiten. Er kann zur Streitschlichtung zwischen Schüler_innen aber auch zur Mediation zwischen Lehrer_innen und Schüler_innen genutzt werden. Ferner kann der Gruppenraum für Netzwerkarbeit oder zur Förderung der Schüler_innen in schulischen Belangen oder auch zur Entlastung der Lehrkräfte dienen. Er kann als Gruppenraum für Gespräche, zum Lernen, für Diskussionsrunden oder auch für Gruppen oder Rollenspiele genutzt werden. Hier können Schüler_innen in Projekten kreativ arbeiten, eventuell eigene neue Talente und Fähigkeiten entdecken oder in sozialen Projekten mit unterschiedlichen Themenbereichen neue Handlungs- und Sozialkompetenzen auf spielerische Art und Weise erlangen/erlernen.

Schulsozialarbeit an der Schule am Schloss

Der Ruheraum

Der Ruheraum richtet sich an alle Schüler_innen, die das Angebot des Ruheraums nutzen wollen und Entspannung und/ oder Ruhe benötigen: das betrifft Schüler_innen, die im Rahmen des Time-Out-Konzepts oder aus anderen Gründen den Bedarf nach sozialpädagogischer Betreuung haben, d.h. die Zielgruppe umfasst Time-Out-Besucher_innen, einzelfallbetreute Schüler_innen und andere Schüler_innen, die das Angebot des Raumes nutzen wollen. In Begleitung von Lehrkräften ist der Raum auch für Klassen oder andere Gruppen nutzbar, wenn die Angebote sich auf das Raumkonzept beziehen. Darüber hinaus ist der Ruheraum auch für Lehrkräfte und weiteres Personal der Schule verfügbar (in den Pausen).

Ziele

Der Ruheraum ist ein Raum der Erholung. Am Ort Schule bildet er einen Gegenpol zum hektischen und stressigen Schulalltag. Er ist zeit-, druck- und erwartungslos. D.h. der Ruheraum dient der Entschleunigung, der Entlastung, der Ruhe und Entspannung, und stellt eine Auszeit vom Schulalltag dar. Der Ruheraum ist ein geschützter Bereich, wo die Besucher_innen zu sich finden können, wo man Zeit für sich hat und neue Energie für den fordernden Schulalltag gewinnen kann.

Schulsozialarbeit an der Schule am Schloss

Drucken

Anmeldezeitraum der Schule am Schloss